"einmal ~bäng~ und weg" oder "Abschiedsbrief"

Es ist genau so, wie ich es in den letzten Monaten verstanden habe und kein bisschen anders. Samariter geben zwar viel, aber sie haben es am Schwersten, da keine Hilfe zurückkommt; sie würden ja eh wieder helfen. Und dennoch: ich lebte als Samariter und werde genau so sterben. Ich half immer und überall, wo ich konnte, doch als ich selber in den letzten Monaten Hilfe brauchte, half mir keiner; ja, einige wandten sich sogar komplett ab. Aber am Schlimmsten waren die Leute, die mir, statt zu helfen, noch Salz in die Wunde streuten und dafür sorgten, dass es mir noch schlechter ging (Grüße an meine behandelnde Ärztin aus der Uniklinik Köln und vor allem an Rene Duchéne). Freunde, Ärzte, Familie und nicht einmal mein Freund vermochten etwas an meiner Lage zu ändern. Und durch meine lang andauernde Krankheit weiß ich auch, dass die Leute, die es treffen würde, an einer Hand abzuzählen sind. Ich will auf keinem Fall, dass meine Eltern, meine Schwester oder mein Freund von irgendwas, was mich anbelangt, Wind bekommen. Respektiert bitte den letzten Wunsch eines Neunzehnjährigen- 20 bin ich nie geworden. Sie sollen nur denken, ich hätte sie verlassen. Und ich hoffe aufrichtig, dass diese Misere Schulen, Ärzte und die anderen zum Denken und vor allem Zuhören bewegt, aber ich bin zu realistisch eingestellt und weiß, dass es kaum was ändern wird. Und nein, ich kam nie damit klar, noch einmal (als wäre einmal nicht genug gewesen) sitzen bleiben zu müssen oder mit einem aussichtslosem Abitur rauszukommen. Damit kriegt man keinen guten Job. Und das ist keine Option. Doch was der Ausschlag war, war die pure Form der Einsamkeit, die mich bis zu meinem 16 und ab meinem 19 Lebensjahr wieder begleitete. Keine Hilfe, keine Unterstützung- nur leere Versprechungen. Alleine wäre ich hier nie rausgekommen. Leider war ich alleine. Bis zum Schluss.

26.4.09 14:52, kommentieren

Perfekter Partner?

 Einst sagte ich einem Freund: ich will es zumindest anstreben, ein perfekter Mensch zu werden. Deine Vorstellung davon ist einfach die von dem perfekten Partner. Ich hingegen würde niemals mit ihm zusammen sein können; ich hätte einfach nicht mehr meine hoch geschätzte Freiheit (einige Eigenschaften des perfekten Menschen wären zB perfekte Manipulation und absolute Kontrolle über die Umwelt; ich werde nicht gerne kontrolliert). Aber die Eigenschaften des perfekten Partners sind für mich nicht schwer. (und ich dachte mir: Du erfüllst sie)

Ich habe sie damals nicht aufgezählt, ich gebe sie aber mal hier wieder: Perfekter Partner? Einfach! 7 Punkte Formel:

  1. Modelaussehen (klingt oberflächlich, ist es auch. Aber ich könnte niemals mit Jemandem zusammen sein, den ich nicht absolut geil finde)
  2. Geistige Reife 
  3. Soziale Kompetenz
  4. sportliche Figur
  5. stark überdurchschnittliche Menschenkenntnis
  6. passende Gefühlswelt
  7. hohe Intelligenz

Einer der Punkte fehlt und die Person kann für mich niemals mehr als ein einfacher Freund sein (Ausnahme: Punkt 4. Da reicht es schon, wenn man nicht zu fett oder zu dürr ist ;>

Übrigens habe ich es heute in der Schule ein wenig überarbeitet; es ist kompakter geworden, weil einige Punkte sich überschreiten

  1. Intelligenz (dazu gehören Sachen wie soziale Kompetenz, allgemeinwissen, geistige Reife, eine sehr gute Menschenkenntnis, umfangreiches Allgemeinwissen usw) 
  2. Gutes Aussehen (schönes Gesicht, schöner Körper (dazu gehört auch Behaarung))
  3. Passende Gefühlswelt (Lieben können, starkes Moralverständnis (nicht lügen uÄ , Kameradschaftsgefühl, Einfühlsamkeit, erkennt ohne dass ich was sage, dass es mir schlecht geht)

 

Und was sind eure Vorstellungen?

3.9.08 21:07, kommentieren

Bloguntersuchung

Heute erhielt ich eine Mail von myblog.de. Ich war äußerst überrascht, aber nachdem ich mir das durchgelesen habe, habe ich mich entschieden, die mail hier reinzusetzen ( Alleine schon wegen dem Nachnamen will ich das schon ausfüllen XD):

Hallo,
im Rahmen meiner Wissenschaftlichen Arbeit am Deutschen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg untersuche ich sowohl deutsche als auch französische Weblogs hauptsächlich hinsichtlich linguistischer Eigenschaften bzw. Besonderheiten. Hierbei handelt es sich um eine der ersten wissenschaftlichen Untersuchungen auf vergleichender Basis innerhalb der Linguistik zum Phänomen Weblogs.
Durch das Zufallsprinzip fiel die Wahl nun auf einige Weblogs, die gebeten werden, den Link zu dem Fragebogen auf ihrer Seite zu veröffentlichen. Dazu zählt auch Ihr Weblog.
Sie würden mich sehr unterstützen, wenn Sie innerhalb der kommenden Tage auf Ihrem Weblog einen Link zu meinem Fragebogen setzen, da ich auf eine rege Teilnahme angewiesen bin, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen. Das Ausfüllen selbst wird maximal 5 Minuten in Anspruch nehmen.
Der Link zum Fragebogen lautet:
http://www.amafinn.de/doc/WA_Weblogs_Fragebogen_dt.doc
Bei Fragen oder Unklarheiten erreichen Sie mich unter folgender eMail-Adresse: weblogs_uni.freiburg@yahoo.de

Besten Dank im Voraus!

Herzlichst
.Tamara Göbes

 

Und hier der Fragebogen

Fragebogen zur Wissenschaftlichen Arbeit über Weblogs

 

Bitte setzen Sie nach bestem Wissen/ bestmöglicher Einschätzung an den auf Sie zutreffenden Stellen ein Kreuz (x). Sind Sie Autoren mehrerer Weblogs, bitte ich Sie Antworten möglichst auf dasjenige Weblog zu geben, das für Ihre Aktivitäten am Typischsten ist.

Den ausgefüllten Bogen schicken Sie bitte an weblogs_uni.freiburg[at]yahoo.de zurück.
(Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte ebenfalls an o.g. eMail-Adresse.)

Wichtig: Sämtliche Angaben sowie Auszüge aus den Weblogs (sofern gestattet) werden in der
                Arbeit selbstverständlich anonymisiert.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe!                                                                   Tamara Göbes

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Angaben zur Person

Geschlecht:

( x ) männlich
(  ) weiblich

Alter: .....

Formale Bildung/ Berufstätigkeit:

( x ) SchülerIn                                      falls ja: (  ) Hauptschule     (  ) Realschule     ( x ) Gymnasium                                                                      (  ) Berufsbildende Schulen               (  ) Sonstige
(  ) Auszubildende/r
(  ) StudentIn
(  ) Berufstätig                                               falls ja: zuletzt erworbener Abschluss (z.B. Hauptschul-                                                                            abschluss, Abitur etc.): .....................................
(  ) Hausfrau/ -mann                           falls ja: zuletzt erworbener Abschluss (z.B. Hauptschul-                                                                            abschluss, Abitur etc.): .....................................
(  ) Rentner/ Pensionär                      
(  ) Arbeitslos/ -suchend                     falls ja: zuletzt erworbener Abschluss (z.B. Hauptschul-                                                                            abschluss, Abitur etc.): .....................................
(  ) Sonstiges: ....................

Angaben zur Internetnutzung

Dauer der Internetnutzung:

(  ) Seit weniger als einem Jahr
(  ) Seit ein bis zwei Jahren
(  ) Seit zwei bis fünf Jahren
( x ) Seit fünf bis zehn Jahren
(  ) Länger als 10 Jahre


Internetnutzung pro Woche:

(  ) Bis zehn Stunden
(  ) 11 bis 20 Stunden
(  ) 21 bis 30 Stunden
( x ) 31 bis 50 Stunden
(  ) Mehr als 50 Stunden

Angaben zum Bloggen

Aktivität innerhalb des eigenen Weblogs:

(  ) ich bin täglich aktiv
(  ) ich bin mindestens 1 mal wöchentlich aktiv
( x ) ich bin mindestens 1 mal monatlich aktiv

Lesen von Weblogs anderer Personen:

(  ) ich lese eher Weblogs anderer Personen und blogge selbst weniger
( x ) ich lese ungefähr genauso häufig Weblogs anderer Personen wie ich selbst blogge
(  ) ich blogge eher selbst und lese weniger Weblogs anderer Personen

Aktive Teilhabe:

(  ) ich lasse mich durch meine Webloglektüre zu Kommunikation anregen
( x ) ich lasse mich durch meine Webloglektüre eher weniger zu Kommunikation anregen

Selbst- und Fremdbild von Bloggern

Hauptgründe/ zentrale Motive einen Blog zu schreiben (Mehrfachantworten möglich):

( x ) Zum Spaß
( x ) Weil ich gerne schreibe
( x ) Um Ideen und persönliche Erlebnisse für mich selbst festzuhalten
( x ) Um mir Gefühle von der Seele zu schreiben
(  ) Spaß am mündlichen Charakter der Internetsprache, individueller Sprachstil
( x ) Möchte Diskussion anregen und mich über eigene Ideen austauschen
(  ) Knüpfen und Aufrechterhalten von Kontakten
( x ) Eigenes Wissen zugänglich machen für Andere
( x ) Möchte meine persönliche Meinung verbreiten
(  ) Möchte Themen aufgreifen, die in den traditionellen Medien zu kurz kommen oder falsch  
      dargestellt werden
(  ) Berufliche Gründe
(  ) Sonstiges: ....................

Dominierende Art meiner veröffentlichten Beiträge (Mehrfachantworten möglich):

( x ) Berichte, Episoden, Anekdoten aus meinem Privatleben
(  ) Berichte, Episoden, Anekdoten aus meiner Schulzeit, Studium oder Arbeitsleben
(  ) Eigene Bilder oder Fotos
(  ) Eigene Filmdateien oder Videoclips
(  ) Gedichte, Liedtexte, Kurzgeschichten
(  ) Kommentare zu aktuellen politischen, gesellschaftlichen, ... Themen
(  ) Sonstiges: ....................


Zielgruppen und Publikum (Mehrfachantworten möglich):

( x ) Hauptsächlich Gleichgesinnte, welche meine speziellen Interessen teilen
(  ) Ich blogge in erster Linie fürs Massenpublikum
( x ) Ich wende mich lediglich an den eigenen Bekanntenkreis
( x ) Ich blogge überwiegend für mich selbst
(  ) Sonstiges: ....................

(  ) Ich weiß, dass Personen meinen Blog lesen, die ich nicht kenne
(  ) Ich vermute, dass Personen meinen Blog lesen, die ich nicht kenne
( x ) Ich weiß es nicht, ob Personen meinen Blog lesen, die ich nicht kenne

Themen meines Blogs sind in erster Linie (Mehrfachantworten möglich):

( x ) Das eigene Leben und persönliche Erfahrungen
( x ) Schulischer, studentischer oder beruflicher Alltag
(  ) Politik & Regierung
( x ) Unterhaltung
(  ) Sport
(  ) Nachrichten und aktuelle Ereignisse
(  ) Wirtschaft
(  ) Technik
( x ) Religion, Spiritualität & Glauben
(  ) Spezielle Hobbys
(  ) Gesundheit & Krankheiten
(  ) Sonstiges: ....................

Dominierende Erwartungen an das Medienformat sind... (Mehrfachantworten möglich):

(  ) die Möglichkeit zu Kommentaren
(  ) die persönliche Meinung des Autoren in den Beiträgen zu erkennen
(  ) ein lockerer sprachlicher Stil
(  ) das Publizieren von Inhalten, die in anderen Medien nicht vorzufinden sind
(  ) Fotos und Abbildungen
(  ) Sonstiges: ....................

Einschätzung von Aussagen über Weblogs mithilfe zugrunde liegender Skala:

            1 „Stimme überhaupt nicht zu“         bis       5 „Stimme voll und ganz zu“

( 4 ) Weblogs sind werden als momentane Mode in der Zukunft wieder an Bedeutung verlieren
( 2 ) In Zukunft werden Weblogs als Form des Journalismus wichtiger als heute
( 5 ) Weblogs werden niemals solch eine Glaubwürdigkeit erreichen wie sie klassischen Medien
      innehaben
( 4 ) Weblogs werden sich immer deutlicher durch ihren individuellen, lockeren Sprachstil von der
      normalen Schriftsprache abheben   

Das Wichtigste zum Schluss:

Für den Kernbereich meiner Arbeit benötige ich Weblogs, die die Grundlage meiner linguistischen Analyse bilden. Daher würden Sie mich sehr unterstützen, wenn Sie folgendes gestatten:

( x ) JA, ich stelle meinen Weblog (http://http://gaara-ai.myblog.de) zur Analyse innerhalb o.g.               Wissenschaftlichen Arbeit zur Verfügung.

 

 

So Leute, nun seid ihr dran^^

(Trotzdem i-wie voll die Verschmutzung.. XD)

3.9.08 16:57, kommentieren

Wenn ihr meine Shisha umwerft, erlebt ihr Saw 5 !!!

Am Samstag war die H.E.A.T.. Seitdem bin ich auf die Szene übertrieben schlecht zu sprechen und habe vor, sie zu meiden, zumindest für einige Zeit. GR kann ich wegen Marcel und Job unso nicht abschlachten, das any und die Schwulenparties hingegen bleiben jetzt für eine Weile auf der Strecke. Hoffentlich bessert sich dann mein real life und meine Tuntigkeit vergeht zumindest teilweise..^^

 Das zweite Ereignis, was seit Samstag mein Leben stark beeinflusst, ist meine Müdigkeit. Ich bin dauermüde und ständig am Schlafen. Und dennoch ist heute die erste Nacht, in der ich noch wach bin (wobei ich gleich wieder schlafen gehen werde^^). Und währenddessen denkt man natürlich nach..

Nach einigen langen Überlegungen und Erinnerungen fiel mir auf, dass ich einen sonderbaren, angenehmen Geschmack im Mund habe. Der Geschmack war aber nicht echt, sondern eher ein Phantomgeschmack aus meiner Erinnerung; es war Erdbeergeschmack. Da wusste ich es: SHISHA!!!!111einseinseinself

Ich kaufe mir ne Shisha und mache mir nen gemütlichen Shisha und Cocktailabend bei mir. Mit einer Shisha, die 50 oda 65 Euro kostet. Das wird ein Spaß <33 Hoffentlich XD

Was brauche ich dafür?

  1. Shisha+ Kohle + Tabbak (Erdbeere, Minze, was noch?)
  2. Vodka, Whiskey, Tequila, Zitronen, Zitronensaft, Orangensaft, Cola, Fanta, Sprite, was noch?
  3. Pizza, was noch?
Vorschläge erwünscht <33

 

3.9.08 00:44, kommentieren

Die Liebe sprach...

Für Gewöhnlich bin ich kein Freund von Gedichten, aber dieses eine fand ich so schön und zutreffend, dass ich es einfach reinsetzen wollte:

Die Liebe sprach:
Wer mich besitzen will, dem werde ich nie gehören
Wer mich kaufen will,dem werde ich durch die finger rinnen
Wer mich benutzen will, dem werde ich nichts nutzen
Wer mit mir spielen will, wird mich verlieren
Wer sich an mich berauscht, wird sich vergiften
Wer mich festhalten will, der wird mit leeren Händen bleiben
Die Liebe sprach:
Wer mich liebt, nur liebt, ganz liebt um meiner selbst Willen,
dem werde ich ganz gehören, für IMMER !!!

 

Eine ganz passende Einleitung, findet ihr nicht auch? Geht wie immer um dasselbe: Mein Liebesleben. Als ob ich über was anderes schreibe, ey XD

Wie kam ich auf die Idee für diesen Blog? Naja, es war so: Imke (meine Literaturlehrerin) lässt uns immer am Anfang der Stunde 3 Minuten lang ~irgendwas~ in so ein Heftchen schreiben. Und so fing es an, nicht am Anfang, aber doch recht weit da vorne...

"Ich traf ihn einen Tag nach meinem Unfall. Am 2 Tag  lernte ich ihn kennen. Am 5 Tag war ich verliebt. Damals war ich noch von Paulina fertig, doch er hat es geheilt, ohne es selber zu wissen oder zu merken. Er nahm ihren Platz in meinem Herzen ein. " Viel weiter kam ich in dem Text nicht. Es war so...

Nach meinem Unfall, bei dem Betty, mein Fahrrad, einen Schaden von ~420€ abbekam (Neuwert: 249€ ;> ), ging ich ins Bad mit Daniel, schwimmen. Am 2 Tag zum Arzt und dann schlafen, von da aus zum Praktikum (nach 1 h entlassen), am nächsten Tag dasselbe, nur dass ich statt schlafen shoppen war. An dem Donnerstag ging ich jedoch in ein Café und bat Sandra, die Barbesitzerin, um einen Praktikumsplatz für eine Woche. Trotz der soforten Absage hat sie weiter nachgefragt und ich habe sie hoffnungsvoll zu überreden versucht- fast hätte ich es geschafft, da mischte sich ein Kellner ein: "Tschuldigung?" (da dachte ich mir nur: süß, aber nichts Besonderes. Wenns nicht wichtig ist, geh weg) "Das hier ist mein Nebenjob, ich arbeite hauptberuflich in einer Zeitarbeitsfirma" Sandra ergriff an dieser Stelle die Gelegenheit zur Flucht. "Ich kann gerne für dich da nachfragen, ob sie dich annehmen" (STRIKE!! Bei sowas nimmt man mich doch IMMER an :D Problem: er ist schwul. Hoffentlich vergisst er es nicht...) Ich: "Au ja, gerne." "Hier ist meine Nummer, ruf mich morgen Mittag an" "Wann genau? Also Uhrzeit?" "13.30 Uhr wäre optimal" "Ok, danke. Wie war der Name nochmal?" "Marcel S." (Wie kann man nur Marcel heißen?)

 Ich rief ihn an, er machte mir den Platz klar und am Montag ging es los- nur leider ohne ihn, er ist Montags in der Berufsschule. Ich wurde nett aufgenommen, gut eingeführt und am nächsten Tag machte mir dann Marcel die Tür auf. Ich begrüßte ihn mit den Worten "Junge, für diesen Job mache ich dir ein Kind" Er lachte, wir flachsten den ganzen Tag rum und später gingen wir Sushi essen (Ich erfuhr unter Anderem, dass er vorher eine Ausbildung als Koch hatte, dass er sehr gerne tanzt und dass er eben auf 2 Jobs zu tun hat- somit manchmal also knapp 17 h am Tag). Wir entdeckten immer mehr Gemeinsamkeiten, die sonst sehr selten sind, seien sie rhetorischer Natur, tiefgründiger Vergangenheit entsprungen oder schlichtweg moralische Wertvorstellungen. Wir erzählten uns Sachen, die man sonst nur nach jahrelanger Freundschaft mitteilt. Ich habe ihn beeindruckt bekommen und er hat mich tief berührt.

 Direkt im Anschluss an unser Treffen fuhr ich ins Anyway (das JuZe, wo ich meist abhänge) und warf mich direkt Denise, meiner Lieblingslesbe, an den Hals: "Ich habe nen Typen kennengelernt. Er ist sooooo toll!" "*grinsend* Aha. Wie heißt er denn?" "Marcel." (Jetzt war der Name irgendwie wieder ok. Er passte irgendwie) Den restlichen Abend über diskutierte ich mit allen möglichen Leuten über die verschiedensten Sachen moralischer und gefühlsseliger Natur.

 Wir trafen uns ein weiteres mal und redeten wieder. Er brachte mir einiges bei, wie zum Beispiel dass Liebe etwas erlernbares sei, sprich: du musst lernen, einen Menschen zu lieben. Man kann nicht von einem Tag auf den anderen sagen "ich liebe dich". Soetwas braucht Zeit. Und in genau diesem Moment habe ich verstanden, dass ich Paulina wirklich geliebt habe und dass die Trennung, auch wenn wir nie offiziell zusammen waren, mich aufs Übelste mitgenommen hat. Er brachte mir noch einige andere Sachen bei, ohne  es wirklich zu merken. Ein guter Lehrer.

 Am letzten Tag meines Praktikums verabschiedete ich mich herzlich von allen, alle sich von mir (einem Azubi Namens Dennis gab ich meine Nummer- er meldete sich bei mir, nur habe ich zuerst das Antworten vergessen, hinterher war es mir wegen der zu langen Wartezeit zu peinlich...^^) und Marcel (allein der Klang des Namens war schon toll) versprach, sich zu melden. Wie erwartet, wider allen Hoffnungen, sah ich kein einziges mal, als ich hoffnungsvoll bei einem Klingeln auf mein Handy sah, seinen Namen auf dem Bildschirm stehen. Aus purem Trotz, er habe doch versprochen, sich zu melden, habe ich ihn ebenfalls nicht angerufen.

  Die Zeit verstrich, ich fuhr in den Ferien in den Urlaub. Nach Lloret kam ich zurück und fand irgendwie keinen rechten Gefallen mehr an Männern, auch Sex mit ihnen fand ich plötzlich GANZ langweilig. Trotzdem ging ich auf Schwulenparties, weil es einfach so viel Spaß macht- und weil ich da tanzen kann, wie ich es möchte, ohne irgendwie blöd von der Seite angemacht zu werden ;> Und auf einer davon traf ich Herrn S. (mir neuer Frisur- braun stand ihm besser als Blond. Ahja, IHN fand ich immer noch toll. Und das, obwohl er ein Mann ist.). Er warf sich mir um den Hals (ja, er WAR leicht angetrunken) und erzählte mir, dass er zur Zeit sehr viel um die Ohren habe. Ich wusste aus anderen Quellen, dass das Café, wo er arbeitete, zumachte und fragte ihn, was er nun zu machen vorhabe. "Verzweifeln. Ich brauche einen Job, sonst überlebe ich nicht." Ich bot ihm an, dass er im Falle eines Falles ja bei mir einziehen könne. Er umarmte mich und küsste mich auf den Hals. Ich war mir sicher, dass er einen Job findet (kompetent ist er ja) und das sagte ich ihm. Dann erzählte er mir etwas davon, dass man sein Fenster eingeschlagen habe und dass das ein großes Problem darstelle (kaum glaubwürdig- irgendwas lag ihm noch auf dem Herzen, aber ich traute mich irgendwie nicht recht, ihn das auf ner PARTY zu fragen). Wir redeten noch kurz darüber, er versprach sich zu melden und dann ging er auf die Tanzfläche. Das Gespräch bzg Melden verlief so: "Vergisst du eh" "Nein, nein, ich werde mich im Lauf dieser Woche noch melden!" Das war ein Mittwoch. Ich habe eine Wette mit mir selber abgeschlossen und am Sonntag um Mitternacht habe ich sie gewonnen. Schade...

  Als ich einen Monat später in seinem gr Profil sah, dass er IMMER NOCH nach einem Nebenjob sucht, habe ich für ihn auch was rausgesucht, rumgefragt usw. Das Ergebnis war recht mager- 4 Stellen, 2 davon mit konkretem Termin, 2 davon immer suchend und einige Versprechen, sich zu melden (haha. Was für eine Ironie. Ich Dennis, Marcel mich und nun sie Marcel.). Seine Nachricht "krass!! ich danke dir!!" ließ mich zwar froh lächeln, aber seine offline-headline lautet immer noch gleich. Und mehr hat er auch nicht von sich hören lassen. Schwule...

 Er hat mir einst den Weg gewiesen, ich bin ihm immer noch einiges schuldig. Er ist immer noch in der Lage, mich geistig gesund zu kriegen. Außer ihm kenne ich niemanden, der mich so weit beeinflussen kann und bei dem ich das zulassen würde. Aber mein Stolz verbietet es mir sowas von, sich bei ihm zu melden. Aber was würde ich dafür geben, dass da etwas passiert. Mein Gott, bin ich verknallt...

1 Kommentar 27.8.08 01:01, kommentieren

Ist es mir egal?

Nun sitze ich hier und grübele nach. Bin ich wirklich so kalt, wie ich es nach außen vorgebe? Wohl kaum. Sonst würde ich mich hier kaum mit Chantré besaufen und über mein Leben grübeln. Vodka wäre noch ok, Tequila geht auch noch. Aber Weinbrand? Naja...

 

Der Grund für mein Grübeln (übrigens, es läuft grad Studpify von Distrbed) ist meine Art, Beziehungen zu führen. Ok, das ist ein wenig falsch ausgedrückt, aber im Wesentlichen trifft es. Nachdem ich mich von Paulina vollends getrennt habe und wir heute shoppen waren (wir haben nebenbei über Kristina geredet, ein Mädchen, was sich leider ebenfalls in mich verliebt hat), ist mir aufgefallen, was ich vorher gewollt habe: ich habe gehofft, dass Paulina mir endlich wieder das Gefühl der Liebe beibringen kann. Doch es scheiterte daran, dass ich zu viel Angst hatte, mein Herz vollends zu öffnen und sie hereinzulassen, da ich nicht geglaubt habe, dass sie in der Lage ist, mir die Liebe zu geben, die ich brauche, nach der ich mich mein ganzes Leben lang sehnte. Ich habe praktisch gedacht und gehandelt; Rationalität war statt Gefühlen gefordert. Und nun sind wir deswegen beziehungsmäßig in verschiedene Richtungen gegangen.

Ich glaubte, dass ich niemals Liebe spüren könnte. Dabei habe ich verdrängt, dass ich schon geliebt habe und das mehrmals. Es waren unglückliche Fälle gewesen, doch mein Herz quillt in solchen Fällen dennoch vor Liebe über, sodass es sehr schwer für mich ist, mich im Zaun zu halten.  Also habe ich, weil ichs kann, meine Liebe verschlossen, hinter vielen Türen und Gittern, die ich nur selber zu öffnen vermag. Und wenn ich eine Person in Aussicht habe, bei der ich glaube, dass sie mein wahres Herz berühren kann, lasse ich sie nach und nach in meine innere Welt. Die Hoffnung lebt immer weiter. Doch bisher hat es keiner geschafft, mich zum Öffnen zu bewegen und es lag nicht nur an mir.

Ich will, dass mir Jemand endlich wieder dieses Gefühl beibringt, doch ich bin, was das anbelangt, ebenfalls praktisch angelegt: es soll die Person sein, bei der ich das Gefühl habe, dass ich mit ihr mein Leben verbringen könnte. Als Partner. Als Lebensgefährte. Als meinen wahren Schatz. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber so klein wie jetzt war sie noch nie.

19.5.08 22:04, kommentieren

100 Fragen - 100 Antworten

1. Dein Name?
Georgij

2. Geschwister?
eine dicke Schwester ^-^

3. Geburtsort?
Moskau

4. Was trägst du gerade?
Unterhose, Muskelshirt

5. Welches Lied hörst du gerade oder was war das letzte, dass du gehört hast?
Freestyler

6. Wann hast du das letzte Mal geduscht?
gestern

7. Was liegt direkt neben dir?
Zy'lah Manslayer Matte^^

8. Welche Farbe hat dein Schreibtisch?
hellbraun

9. Was sind die 4 letzen Ziffern deiner Telefonnummer?
6081

10. Bist du froh, ein Mann /eine Frau zu sein?
aber hola die Waldfee^^

11. Was ist der romantischste Platz für ein Rendezvouz?
Meer, erhöhte Ebene, Sonnenuntergang

12. Bist du gerade verliebt?

13. Was machst du, um ihre/seine Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen?
gut aussehen XD

14. Hattest du schon mal eine Freundin/einen Freund?
ja^^

15. Was war der letzte Film, den du gesehen hast (Kino)?
Während du schliefst ^.^

16. Dein zuletzt zuhause gesehener Film?
omfg, zu lange her

17. Was hast du zuletzt gegessen?
vergib mir Herr, ich habe gesündigt: ein Brötchen ;_;

18. Wenn du Kreide wärst, welche Farbe hättest du dann?
blau. Eher Azurblau

19. Was ist der seltsamste Name, den du je gehört hast?
Hanspeter Görkan

20. Letztes Buch, das du gelesen hast?
das Schicksal der Zwerge

21. Hast du eine Lavalampe?
leider nicht..^^

22. Wenn du einen Tag die Welt regieren könntest, was würdest du dann ändern?
Alle gehn zum anti-nazi-Bund !
Und Verbesserung der Menschenrechte

23. Lieblingsurlaubsland?
Spanien und Japan ^.^

24. Was ist dein Lieblingsspruch?
derzeit:

Hasse mich nicht dafür, dass alle mit mir schlafen wollen. Hasse deine Freundin, weil sie es tut ;D

25. Hast du ein Handy?
jo^^

26. Wie ist das Wetter gerade?
zu dunkel draußen. Aber es ist kalt XD

27. Was hast du die letzte Nacht gemacht?
gelesen^^

28. Deine Lieblingsfilme?
Während du schliefst, Fast alles von Will Smith und Whoopie Goldberg

29. Letzte Person, mit der du telefoniert hast?
Chris =D

30. Wie ist dein Name rückwärts?
jigroeG

31. Was isst du am liebsten?
Sushi^^

32. Was hast du als Bildschirm-Hintergrund?

Protagonist^^ 

33. Was findest du am reizendsten am anderen Geschlecht?
Brüste, Hintern und Gesicht^^

34. Glaubst du an die Liebe auf den ersten Blick?
nein.

35. Wie viele Kinder willst du mal haben?
soviele ich essen kann^^

36. Wie viele Jungs/Mädchen?
Verhältnis von 75/25

37. Was isst du zum Frühstück?
keine Ahnung man XD

38. Wer sind deine besten Onlinefreunde?
meine abf habe ich per Netz kennengelernt XD

39. Was ist deine Lieblingsfernsehserie?
Made, Wecker

40. Wer war die letzte Person, mit der du geredet hast?
Mutter^^

41. Glaubst du an den Himmel?
ich seh den doch!?

42. Was ist die beste CD, die du hast?
Dima Bilan

43. Was ist die peinlichste CD, die du hast?
Gerd Show

44. Wer ist die lustigste Person, die du kennst?
weiß ich grad nich^^

45. Wer ist die coolste Person, die du kennst?
mir fällt der Name nich ein XD

47. Wer ist die bestaussehende Person die du kennst?
Protagonist

48. Wer ist die bestaussehende berühmte Person?
Will Smith

49. Glaubst du an Wunder?
ich bin eins^^

50. Mit wie vielen Kissen schläfst du?
0

51. Was ist das schlimmste Gefühl?
jedeglicher Verlust von jeder Art von Kontrolle

52. Was ist das schönste Gefühl?
Anerkennung

53. Wie müsste dein Traummädchen/Traumjunge sein oder aussehen?
gut...^^

54. Dein Lieblingssport?
Bodybuilding

55. Was ist das erste, das du bei folgenden Wörtern denkst?
Babys: essen
Schule: endlich wechseln *_*
McDonalds: Fast Food, dick, nicht essen, widerstehen XD
Shopping: neue Klamotten ^.^
Musik: PARTY
Winter: kalt
Tag: keine party...^^
Nacht: Finsterniss

52. Dein Lieblingszitat ?
Gott ist tot

-Nietzsche

 

Nietzsche ist tot

-Gott 

57. Was ist das Wichtigste für dich im Leben?
im Moment das Spiel^^

Generell Geld, gleichgestuft mit Familie


58. Wer ist die erste Person, in die du verliebt warst?
ne Nachbarin. Oder meine damalige Lehrerin. kA

59. Was ist unter deinem Bett?
Teppichboden^^

60. Das coolste, das du gesehen hast?
irgend so ein Studi.

61. Hast du schon mal mit einem Jungen/Mädchen in einem Bett geschlafen?
ernste Frage?...

62. Dein Lieblingsschulfach?
Philo^^

63. Hast du zur Zeit eine Freundin?


64. Dein Lieblingstier/e?
Delphine, Höllenhunde^^

65. Deine Lieblingsklamottenmarke?
Smog und das von Clockhouse^^

66. Jungs/Mädels mit langen oder kurzen Haaren?
Mädels lang, Jungs kurz

67. Auf wie vielen Konzerten warst du schon?
vielen XD

68. Auf welchem Konzert warst du zuletzt?
auf dem, wo ich meine Narbe her habe. Ich glaube, es war As I Lay Dying

69. Warst du schon mal im Krankenhaus?
oft^^

70. Wenn ja, warum?
OPs

71. Dein Lieblingsgetränk?
Tee^^ Und viele versch Cocktails

72. Dein Traumberuf?
Weltherrscher^^

73. Von wem hast du die crazieste Mail bekommen?
kA

74. Wie spät ist es gerade?
21.06

75. Welchen Promi würdest du gerne mal kennen lernen?
Will Smith

76. Das schönste Wort im Lexikon?
fällt mir grad keins ein

77. Hast du dir schon mal die Haare gefärbt oder getönt?
ja

78. Wenn ja, in welcher Farbe?
grün, lila, blau, braun, schwarz, blond... ghab alles^^

79. Deine Lieblingsseite im Netz?
www.schuelervz.net

80. Dein Lieblingsauto?
Mercedes

81. Wann war dein erster Kuss?
6

82. Wie war dein erster Kuss?
Die hatte es drauf^^

83. Bist du zufrieden mit deinem Leben?
aber holla die Waldfee^^

84. Dein Lieblingschat?
MSN

85. Bevorzugte Haarfarbe?
schwarz

86. Bevorzugte Augenfarbe?
blau

87. Wohin willst du in deinen Flitterwochen fahren?
Spanien, Japan?^^

88. Warum machst du den Scheiss hier mit?
ich find den Test toll^^

89. Wenn du die Möglichkeit hättest, dich einfrieren zu lassen und nach 1000 Jahren wieder auftauen zu lassen, würdest du's tun?
wieso nich?^^

90. Wenn du deinen eigenen Fernsehsender hättest, was würde darauf laufen?
Musik^^

91. Rauchst du?


92. Nimmst du Drogen?
zählen Spiegel dazu?^^

93. Wie findest du Talkshows?
langweilig

94. Wie alt warst du bei deiner ersten Alkoholvergiftung?
hatte nie eine^^

95. Wieso trinkst du Alkohol?
Geschmack^^

96. Was war dein schönster Traum?
weiß grad nich^^

97. Wovor hast du am meisten Angst?
Kontrolle über meinen Körper zu verlieren.

98. Welche drei Dinge würdest du mit auf eine einsamen Insel nehmen?
Etwas, was Musik abspielt

das reicht^^

99. Sag etwas zu den Personen denen du das schickst?
machs mit!

100. Wie fandest du diesen Fragebogen?
genial^^

31.3.08 21:10, kommentieren

Werbung